Seite wählen

Die Fußball-Europameisterschaft 2024 steht vor der Tür und die Telekom hat für ihre Mobilfunkkunden ein besonderes Geschenk parat: Vom 14. Juni bis 14. Juli 2024 können sie unbegrenztes Datenvolumen buchen und die EM-Spiele ohne Limit streamen.

Wer kann das Datengeschenk nutzen?

Das Telekom EM-Datengeschenk steht den folgenden Tarifen offen:

  • MagentaMobil (inkl. Young und Data-Varianten)
  • Business Mobil und Business Mobil Data
  • PlusKarten, Family Card, CombiCards
  • MagentaEINS Unlimited mit Community Cards (ab 2011)
  • Prepaid-Tarife mit Datenvolumen

Ausgenommen sind lediglich MagentaMobil Speedbox, MagentaMobil GÖNN und Smart Connect.

So buchen Sie das Datengeschenk

Die Buchung des unbegrenzten Datenvolumens erfolgt einmalig über die MeinMagenta App:

  1. App öffnen und zu „Moments“ (Magenta Treueprogramm) navigieren
  2. Auf die Aktionskachel „Unbegrenztes Datenvolumen zur EM 2024“ klicken
  3. Mit „Jetzt einlösen“ bestätigen

Das Datengeschenk ist dann vom 14.6. bis 14.7.2024 gültig und enthält neben unlimitiertem Datenvolumen in Deutschland auch 66 GB Highspeed-Volumen für die EU und Großbritannien.

Telekom zeigt alle EM-Spiele exklusiv

Als Sponsor der UEFA EURO 2024™ hat sich die Telekom die Übertragungsrechte für alle 51 Spiele gesichert. Fünf Partien sind sogar exklusiv nur bei MagentaTV zu sehen, alle anderen teilt sich der Konzern mit ARD, ZDF und RTL.

Die Telekom möchte mit dem Datengeschenk die Fußballbegeisterung für das Heim-Turnier weiter anheizen und Kunden die Möglichkeit geben, überall live dabei zu sein – ob mit Smartphone, Tablet oder dem MagentaTV Stick zu Hause.

Unlimitiertes Datenvolumen regulär sehr teuer

Für die meisten Kunden ist das EM-Datengeschenk eine einmalige Gelegenheit, ohne Limit zu surfen. Denn Telekom-Tarife mit unbegrenztem Datenvolumen sind normalerweise sehr kostspielig. Der günstigste Unlimited-Tarif kostet 84,95 Euro monatlich.

Einige Kunden mit Unlimited-Verträgen ärgern sich zwar, dass sie keine Gegenleistung für die Aktion erhalten. Die Telekom rechtfertigt den Schritt aber als Marketing-Aktion, um neue Kunden zu gewinnen und Bestandskunden an sich zu binden.

Nachhaltigkeitsaspekte im Blick behalten

Während das EM-Datengeschenk bei Fußballfans sicher gut ankommt, gibt es auch kritische Stimmen. Denn der rasante Anstieg des mobilen Datenverkehrs ist eine Herausforderung für Netzausbau und Energieverbrauch.

Einige Experten fordern deshalb, dass die großen Streaming-Anbieter für die enormen Datenmengen aufkommen und Investitionen in effizientere Netzwerktechnologien wie Glasfaser und 5G unterstützen sollten. Nur so lässt sich der „Datatsunami“ auf Dauer umweltfreundlich bewältigen.

Insgesamt ist das Telekom-Datengeschenk aber eine attraktive Aktion für Fußballfans, die Spannung für die Heim-EM 2024 zusätzlich anzuheizen.