Trauer um Frank Farian: Der Erfinder von Milli Vanilli und Boney M. ist tot

Frank Farian Tot

Frank Farian, der Erfinder der legendären Bands Boney M. und Milli Vanilli, ist im Alter von 82 Jahren verstorben. Der Musikproduzent und Komponist prägte mit seinen Hits die Popmusik der 1970er und 1980er Jahre. Sein Tod ist ein großer Verlust für die Musikindustrie.

Frank Farian

Frank Farian, geboren am 18. Juli 1941 in Kirn und verstorben am 20. Januar 2024 in Miami, war ein deutscher Künstler des Musikgeschäfts. Er hatte eine vielseitige Karriere als Musikproduzent, Komponist und Sänger inne. Besonders bekannt wurde er durch seine Schöpfungen Boney M. und Milli Vanilli, die er maßgeblich erschuf und vorantrieb.

Leben und Karriere

Farian startete seine Karriere in den 1960er Jahren als Schlagersänger. 1976 gründete er die Band Boney M. Diese feierte weltweite Erfolge mit Hits wie ‚Daddy Cool‘, ‚Rasputin‘ und ‚Rivers of Babylon‘. In den 1980er Jahren produzierte er die Band Milli Vanilli, die ebenfalls mit Hits wie ‚Girl You Know It’s True‘ und ‚Blame It on the Rain‘ große Erfolge erzielte.

Farian war einer der erfolgreichsten Musikproduzenten der Welt. Er verkaufte über 200 Millionen Tonträger und gewann zahlreiche Preise, darunter den Grammy Award.

Tod

Frank Farian starb am 20. Januar 2024 im Alter von 82 Jahren in seiner Wahlheimat Miami. Die Todesursache ist noch unbekannt.

Vermächtnis

Frank Farian war ein Pionier der Popmusik. Er prägte den Sound der 1970er und 1980er Jahre und beeinflusste zahlreiche Künstler. Sein Tod ist ein großer Verlust für die Musikindustrie.